Könige 1991 - 1995
1991: Heinz Mekelnborg Ester Ribeiro Königin Ester „die Mutige“ Unsere Königin kam aus Brasilien und gab dem Fest eine internationale Note Im Rahmen der Schützenfestvorbereitungen wurden an der seitlichen Begrenzung des Schützenplatzes 67 Buchen und 69 Eichen gepflanzt König Heinz wurde Gemeindekönig. Er ließ sich den Heimvorteil nicht nehmen Erstmalig wurde das Winterfest der Bruderschaft in Lutten bei der Gaststätte Kallage gefeiert Jutta Seeger belegte auf den Diözesanmeisterschaften in der Jugendklasse den zweiten Platz Auf der Generalversammlung im Januar 1991 wurde beschlossen, dass das Schützenhaus an das Öffentliche Wassernetz angeschlossen werden soll, ein Grundstück als Parkplatz gepachtet und jeweils im Juni und Oktober ein Vereinsschießen durchgeführt werden soll Jugendprinzessin: Jutta Seeger Schülerprinzessin: Christina Seeger 1992: Christoph Olthoff und Willa Tonne Christoph setzte sich durch und stellte nach langer Durststrecke einen König der Kompanie Astrup Die Visbeker Nachwuchs-Band „Tebob“ spielt auf dem Jugendtanz Benno Lübberding belegte beim Diözesanprinzenschießen in Haldern den 2. Platz und qualifizierte sich damit für das Bundesprinzenschießen in Mettmann bei Düsseldorf Im September 1992 wurde in die Schützenhalle Norddöllen eingebrochen. Die Täter suchten vermutlich nach Geld, fanden aber nichts Auf der Generalversammlung im Januar 1993 wurde Gerd Meyer zum neuen Präsidenten gewählt Bernhard Thöle stellte nach 37 jähriger Amtszeit sein Amt zur Verfügung. Er wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt Auch Heinrich Wempe stellte das Amt des Generals zur Verfügung. Sein Nachfolger wurde Josef Blömer. Zum neuen Schriftführer wurde Benno Lübberding gewählt. Er übernahm das Amt von Gerd Meyer Franz-Josef Erdmann wurde neuer Astruper Hauptmann Benno Lübberding, Thomas Meyer, Gerd Meyer und Josef Kellermann wurden mit dem silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet. Karl Meyer bekam den Bruderschaftsorden Jugendprinz: Benno Lübberding Schülerprinzessin: Karin Seeger 1993: Theo Lübberding und Frau Claudia In seinem Amtsjahr war die Schützenbruderschaft Norddöllen Gastgeber des Tellverbandsfests Zum ersten Mal gab es Tanz für “jung und alt” statt Disco. Es spielte die Band „Starlights“ Im Jahr 2000 wurde Theo Lübberding Kaiser Der Königsthron im Festzelt zeigt sich erstmalig mit neuen Stufen aus Holz Beim Bundespokalschießen in Duisburg hatte Christina Seeger ein sehr gutes Auge und gewann den Bundespokal. Hierfür wurde Christina besonders geehrt Jugendprinzessin: Jutta Seeger Schülerprinzessin: Melanie Langfermann 1994: Burkhard Meyer und Claudia Kuhlgatz Königin Claudia „die Freundliche“ Burkhard Meyer, ein wahrlich großer König. Seine Königin wurde am Abend des Königschießens aus Oldenburg abgeholt Auf der Generalversammlung wurden die Erweiterung des Festplatzes sowie die Anschaffung von Ärmelabzeichen beschlossen Eine Satzungsänderung lässt nun auch weibliche Mitglieder zu. Das Königsschießen bleibt jedoch tabu. 8 Frauen sind dem Verein beigetreten Jugendprinz: Christian Marquardt Schülerprinz: Tanja Meyer 1995: Heinz Scheele und Frau Theresia Königin Theresia „die Charmante“ Das Königspaar organisierte die alljährliche Königstour zum Dorftreff Münsterland nach Lehden An den Ortseinfahrten von Visbek weisen neue Schilder auf das kommende Schützenfest hin Zum ersten Mal wurde im Festzelt von den Schützenschwestern Kaffee und Kuchen angeboten Jutta Seeger wurde mit 29 Ringen Landesbezirksprinzessin und  wurde “Schützin des Jahres” im Bezirk Vechta. Im Februar 1996 wurde sie mit dem silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet Nach 25 Jahren stellte Heinrich Marischen das Amt des Schießmeisters zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde Michael Kallage gewählt Jugendprinzessin: Jutta Seeger (Landesprinzessin) Schülerprinz: Ralf Gerdes
St. Hubertus Schützenbruderschaft Norddöllen-Astrup e.V.
Könige 1986 - 1990 Könige 1996 - 2000 vorherige Seite nächste Seite
St. Hubertus Schützenbruderschaft Norddöllen-Astrup e.V.
Für Glaube, Sitte, Heimat