Aktuelles aus 2020
St. Hubertus Schützenbruderschaft Norddöllen-Astrup e.V.
Das Coronavirus hat uns fest im Griff  – ein kurzer Rückblick und Ausblick auf unser Vereinsleben Norddöllen im April 2020 Normalerweise   hätten   wir   in   den   vergangenen   Tagen   über   unser   Schützenfest   berichtet   und   zahlreiche   Bilder   hätten   gezeigt,   wie   schön   das Vereinsleben   in   Norddöllen-Astrup   ist.   Doch   leider   hat   das   Corona-Virus   in   Deutschland   alles   verändert.   Bereits   am   17.   März   hat   der   Vorstand unserer   Schützenbruderschaft   den   Entschluss   getroffen,   das   diesjährige   Schützenfest   aufgrund   der   Unsicherheit   abzusagen.   Im   ersten   Moment   eine schwere    Entscheidung,    aber    die    Entwicklung    des    Virus    hat    gezeigt,    dass    die    Entscheidung    richtig    war    –    die    Gesundheit    geht    vor!    An Festvorbereitung und Vorfreude war überhaupt nicht zu denken. Bereits   seit   Mitte   März   sind   in   ganz   Deutschland   alle   Schulen   geschlossen.   Am   22.   März   kam   das   Kontaktverbot   hinzu   und   zahlreiche   Geschäfte mussten   ihre   Türen   schließen.   Nur   Supermärkte,   Drogerien   und   Apotheken   hatten   weiterhin   geöffnet.   Viele   Betriebe   mussten   Kurzarbeit   anmelden, die   Gastronomie   steht   still   –   und   ein   Ende   ist   noch   nicht   in   Sicht.   Am   27.   April   konnten   kleinere   Geschäfte   ihre   Ladentür   wieder   öffnen,   beim Einkaufen   und   im   öffentlichen   Nahverkehr   besteht   zur   Zeit   Mund-   u.   Nasenschutzpflicht. Auch   die   Begriffe   HomeOffice,   HomeSchoooling   und   Online- Gottesdienste bekommen in dieser Zeit eine ganz andere Bedeutung. Konzerte,   Messen,   Fußballspiele,   Volksfeste      wie   der   Stoppelmarkt   –   sämtliche   Großveranstaltungen   sind   in   ganz   Deutschland   bis   Ende   August aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. In   der   OV   wurde   wöchentlich   über   weitere   Schützenfestabsagen   berichtet.   Viele   leidenschaftliche   Schützen   und   Schützenfestbesucher   sind   natürlich traurig,   in   diesem   Frühjahr   und   Sommer   auf   die   fröhlichen   Begegnungen   in   den   Festzelten   verzichten   zu   müssen   –   aber   die   Gesundheit   geht natürlich    vor.    Auch    andere    Veranstaltungen    wie    der    Diözesanjungschützentag    in    Ermke,    der    Bezirksjungschützentag    in    Hagstedt,    das Landeskönigschießen   in   Rechterfeld   und   das   Kreiskönigschießen   Ende   August   wurden   bereits   abgesagt.   Für   unseren   Festwirt   Otto   Kühling   und   für alle anderen Schausteller und Imbissbetreiber eine schwere Zeit. Wann   wir   wieder   über Aktivitäten   aus   unserem   Vereinsleben   berichten   können   ist   noch   unklar.   Die   dritte   Strophe   unseres   Schützenliedes   ist   in   dieser Situation ganz passend: Mit Sankt - Hubertus in die Zukunft schreiten. Er möge schützend uns zur Seite stehn’n. Der Bruderschaft getreu für alle Zeiten und gemeinsam in die nächsten Jahre geh’n.  Bleibt alle gesund, und hoffentlich sehen wir uns auf unserem Schützenfest am 24. und 25. April 2021  in Norddöllen wieder. Schützenfest abgesagt Wegen   der   Ausbreitung   des   Corona-Virus   hat   die   Schützenbruderschaft   Norddöllen-Astrup   das   Schützenfest   für   dieses   Jahr   abgesagt.   Bereits   jetzt sind   alle   öffentlichen   Veranstaltungen   für   die   nächsten   Wochen   verboten.   Ob   sich   die   Situation   bis   Mitte   April   bessert,   ist   heute   noch   nicht abzusehen. An Schützenfestvorbereitungen und Vorfreude ist auf jeden Fall im Moment nicht zu denken. Alle weiteren Veranstaltungen rund um das Vereinsleben finden ebenfalls bis auf weiteres nicht statt. Wir wünschen allen Schützenfestfreunden viel Gesundheit und alles Gute! Kohlgang der aktiven Schützen Samstag, 22.02.2020 Jedes    Jahr    treffen    sich    die    aktiven    Schützen    der    St.    Hubertus    Schützenbruderschaft    Norddöllen-Astrup    zu    einem    gemeinsamen    Kohlgang. Organisiert   wurde   die   Tour   von   dem   letztjährigen   Kohlkönigspaar   Marion   Kurre   und   Rainer   Seeger.   Als   erstes   Ziel   wurde   die   Erlter   Boule-Scheune angesteuert   wo   nach   einer   Einweisung   von   Manfred   Niemann   die   Kugeln   über   das   Feld   rollten.   Ein   riesiger   Spaß,   und   aufgrund   des   anhaltenden Regens   eine   rundum   gelungene   Sache.   Im Anschluss   gab   es   im   Dorfhaus Astrup   leckeren   Grünkohl.   Nach   dem   Essen   wurde   mit   Jutta   Seeger   und Bernd Kühling d as neue Kohlkönigspaar gekürt. Es war ein sehr schöner und sportlicher Nachmittag in Erlte sowie ein geselliger Abend im Dorfhaus. weitere Bilder… Winterfest mit Kohlessen – Clemens Themann ist der Kohlkönig  2020 Samstag, 01.02.2019 Das    Winterfest    mit    Kohlessen    gehört    immer    wieder    zu    den    Höhepunkten    im    Schützenjahr.    Traditionell    begann    das    Winterfest    mit    einer Schützenmesse   in   der   St.   Vitus   Kirche.   Nach   dem   leckeren   Grünkohlessen   im   Gasthaus   Hogeback   in   Erlte   kürten   General Arnold   Westerkamp   und der   stellvertretenden   Präsidenten   Stephan   Ripke   das   neue   Kohlkönigspaar.   In   diesem   Jahr   sollte   der   Kohlkönig   wieder   aus   Norddöllen   kommen,   und es sollte ein Kohlkönig der „älteren“ Generation sein. Auserwählt wurde Clemens Themann mit seiner Frau Paula. Für   die   aktive   Teilnahme   an   den   verschiedenen   Veranstaltungen   im   Jahr   2019   wurde   an   Agnes   Meyer,   Thomas   Meyer   und   Josef   Kellermann   ein Präsent überreicht. Die   Verlosung   des   Schinkenkorbes   und   die   Tombola   waren   natürlich   ein   weiterer   Höhepunkt   des   Winterfestes.   Über   den   Schinkenkorb   freute   sich Benno   Lübberding.   Weitere   Hauptpreise   gingen   an   Dirk   Feldhaus   (Gutschein   Holzbriketts),   Clemens   Meyer   (Tagesfahrt   Amsterdam)   und   Uschi Lübberding   (100   €   Gutschein   „För   Dit   un   Dat“).   Hans   Kurre,   Clemens   Themann,   Benno   Lübberding   und   Helmut   Hoping   gewannen   jeweils   einen Schinken. Auch   in   diesem   Jahr   wurde   für   das   Kinderheim   St.   Kazimier   in   Litauen   gesammelt.   Die   Sammlung   der   Schützenkönigin   Marion   Kurre   und   der Kohlkönigin Paula brachte die stolze Summe von 1.111,11 Euro zusammen. Der   Vorstand   freute   sich   über   das   tolle   Winterfest,   welches   in   diesem   Jahr   von   vielen   jungen   Gästen   aus   Norddöllen   und   Astrup   besucht   wurde   Danke für Eure Teilnahme und hoffentlich sehen wir uns im nächsten Jahr wieder!!! Ein rundum gelun genes Winterfest, mit super Stimmung. DJ Manfred Müller sorgte mit der passenden Musik für eine lange Nacht! …weitere Bilder vom Winterfest 2020. Generalversammlung am Freitag, den 17. Januar 2020 Schriftführerin Karin Seeger und der stellvertretender Kassierer Heiner Mählmann wurden wiedergewählt Am   17.   Januar   2020   fand   die   jährliche   Generalversammlung   der   Schützenbruderschaft   Norddöllen-Astrup   e.V.   statt.   Präsident   Christian   Meyer begrüßte    die    anwesenden    Schützen.    Ein    besonderer    Gruß    galt    der    Königin    Marion    Kurre    mit    ihrem    Prinzgemahl    Hans,    dem    Kaiser    Benno Lübberding, und Visbeks Bürgermeister Gerd Meyer. In   einem   Moment   der   Stille   wurde   an   die   im   Jahr   2019   verstorbenen   Vereinsmitglieder Alwin   Bahlmann,   Heinz   Götting   (König   im   Jahr   1990), August Gelhaus   und   Günther   Emke   gedacht. Außerdem   sind   Hedwig   Kühling   (Vechta)   und   Hildegard   Warnke   verstorben.   Hedwig   Kühling   war   über   60   Jahre Festwirtin auf unserem Schützenfest und Hildegard Warnke hat über 30 Jahre den Blumenschmuck für den Thron hergerichtet. Im      Vorstandsbericht   des   stellvertretenden   Präsidenten   Stephan   Ripke   wurde   über   die   Ereignisse   des   vergangenen   Jahres   berichtet.   Zu   den Highlights   zählte   natürlich   das   Königschießen,   bei   dem   Marion   Kurre   als   erste   Frau   in   der   Geschichte   der   Schützenbruderschaft   die   Königswürde erlangte.   Auch   die   Auszeichnung   der   Schützen   Engelbert   Lüers,   Clemens   Themann   und   Hans   Kurre   mit   dem   Hohen   Bruderschaftsorden   und   die Auszeichnung   für   Jutta   Seeger   mit   dem   Ehrenkreuz   des   Sports   in   Bronze   ist   an   dieser   Stelle   zu   erwähnen   sowie   die   Teilnahme   von   Hanna   Niemann am Bundesprinzenschießen in Köln im vergangenen Oktober. Es   folgten   die   Berichte   der   Jungschützenmeisterin   Jutta   Seeger   und   des   Schießmeisters   Karl   Meyer.   Sie   berichteten   über   zahlreiche   Mannschafts- und   Einzelsiege   auf   Bezirks-   Landes-   und      sogar   auf   Diözesanebene.      Die   Ergebnisse   der   ganzen   Jungschützenabteilung   zeigen   dass   alle   mit   viel Engagement und Freude dabei sind. Dabei ist die Jugendarbeit in unserem Verein der Grundstein für das Vereinsleben. Bürgermeister   Gerd   Meyer   überbrachte   Grüße   von   Rat   und   Verwaltung.   Der   Vorstand   sei   hervorragend   aufgestellt   und   man   habe   mit   der   ersten Königin   des   Vereins   ein   tolles   Schützenjahr   erlebt.   Außerdem   sei   die   gerade   fertiggestellte   Norddöller   Chronik   lesenswert   in   der   auch   ausführlich über die Vereinsgeschichte der Bruderschaft berichtet wird. Zur   Wahl   standen   in   diesem   Jahr   turnusgemäß   der   Schriftführer   und   der   stellvertretende   Kassierer.   Hier   wurden   Karin   Seeger   (Schriftführerin)   und Heiner    Mählmann    (stellv.    Kassierer)    wiedergewählt.    Beide    werden    damit    in    den    kommenden    Jahren    ihre    Ämter    fortführen    und        mit    ihrem ehrenamtlichen Einsatz den Verein tatkräftig unterstützen. Vom   Vorstand   wurde   die   geplante   Sanierung   des   Schützenplatzes   vorgestellt.   Durch   die   Neupflasterung   und   Umgestaltung   soll   der   gesamte   Platz aufgewertet    werden    und    durch    den    Ausgleich    der    vorhandenen    Ungleichmäßigkeiten    soll    es    für    die    künftigen    Schützenfestbesucher    keine Stolperfallen mehr geben. Die Umsetzung dieses Projektes erfolgt im kommenden Sommer. Zum   Schluss   der   Versammlung   berichtete   Alfons   Hoping   über   die   derzeitige   Situation   der   Kinderheime   in   Litauen.   Mit   den   Worten   „Wir   werden weitermachen“    machte    er    deutlich,    wie    wichtig    unsere    Unterstützung    für    die    Zukunft    der    Kinderheime    ist    und    er    bedankte    sich    bei    der Schützenbruderschaft für die finanziell e Unterstützung der vergangenen Jahre.
St. Hubertus Schützenbruderschaft Norddöllen-Astrup e.V.
Für Glaube, Sitte, Heimat
v.l. General Arnold Westerkamp, stellv. Präsident Stephan Ripke, Kassenwart Benno Lübberding, Präsident Christian Meyer, Königin Marion Kurre, Jungschützenmeisterin Jutta Seeger, Schriftführerin Karin Seeger, Schießmeister Karl Meyer, Bürgermeister Gerd Meyer, stellv. Kassierer Heiner Mählmann
Unsere Majestäten: Königin Marion Kurre mit Prinzgemahl Hans sowie das Kohlkönigspaar 2020 mit Paula und Clemens Themann